Buenos Aires, Millionenstadt. Cesaró, ein kleines sizilianisches Bergdorf. Unsere Wege haben ihren Beginn im Süden verschiedener Kontinente genommen und haben sich in Köln - mitten in Deutschland - mitten in Europa – gekreuzt: während einer Studienreise der Doktorandengruppe mit und um Prof. Dr. Gerd Schäfer (Uni Köln). Es ging nach Reggio Emilia, zu einer von der Unesco ausgezeichneten Einrichtung für Kleinkinder. Eine konnte sich kein Hotel leisten, die andere hatte Freunde, die in der Gegend eine Unterkunft bieten konnten. Eine Freundschaft begann.

 

Intensiver Austausch. Philosophie zum Frühstück: Loris Malaguzzi. Janusz Korczac. Maria Montessori. François Doltó. Rudolf Steiner. Henning Köhler. Prof. Ursula Stenger. Prof. Gerd Schäfer. Und zwischen all den Ideen von Reformpädagogen, Philosophen und Professoren der frühen Kindheit das Erahnen eines  gemeinsamen Anliegens. Zurück in Köln. Weitere Gespräche. Es wird deutlich: Unsere Erfahrungen mit der Waldorf-, Montessori- und jetzt auch mit der Reggio- Pädagogik wollen wir zum Ausgangspunkt und nicht zum Zweck eines Weges werden lassen, dessen Ende offen ist. amares entsteht.

 

Pina Gliozzo

Diplom-Pädagogin – mit Schwerpunkt Pädagogik der frühen Kindheit, Familienpädagogik und                     

Erziehungsschwierigenpädagogik (Abschluss Universität Köln)

Langjährige Erfahrung als Jugend- und Familienbegleiterin (Jugendamt Köln, Stiftung Leuchtfeuer)

Mitglied von Welt-Werkstatt e.V.

 

Vanda Perez Bessone

Diplom-Biologin (Abschluss Universität Valencia, Spanien)

Msc Holistic Science (University of Plymouth, UK)

Staatlich anerkannte Erzieherin (Berufskolleg Ehrenfeld, Köln)

Mitglied von Welt-Werkstatt e.V.

 

 

 

 

Kontakt | Impressum | Disclaimer
BLOG