2006 war in Deutschland die Fußball WM. Judith (4J) zeichnete ein großes Fußballfeld, einen dreieckigen Ball und viele Spieler. Darunter einen, der seine Arme breit ausgestreckt hat: „Und das ist der Torwart“, sagte sie stolz,  „und der…mhhh…der fängt alle Bälle auf!“ Etwas im Ausdruck dieser Zeichnung berührte uns. Weil es für uns den Eindruck machte, als würde der nicht nur die Bälle fangen, sondern die ganze Welt umarmen.Wahrscheinlich hatten wir diesen Eindruck, weil wir damals von einem Ort träumten, wo Kinder und Erwachsene miteinander das Leben gestalten, jenseits von einfachem „entweder – oder‘“…jung und alt...Natur  und Kultur…dick und dünn…gut und schlecht… einem Ort, der nicht nur ein Kindergarten ist, sondern ein Ort der Kindheit ist.

Kontakt | Impressum | Disclaimer
BLOG